Bildungsprogramm Wald (BiWa)

BiWa-Praxistag im Spitalwald Cham

Das "Bildungsprogramm Wald" ist ein kostenloses Aus- und Fortbildungsangebot für Waldbesitzer und Waldfreunde. In neun Abendveranstaltungen im Saal und zwei bis drei Geländeübungen werden ausgesuchte praxisrelevante Aspekte zur Waldbewirtschaftung vorgestellt.

Themenschwerpunkte:

  • "Wald" international, national und regional
  • Wichtige Waldbäume
  • Waldbau
  • Naturschutz
  • Waldschutz: Borkenkäfer und Co.
  • Wald, Wild, Jagd
  • Waldschutz: Borkenkäfer und Co.
  • Finanzielle Unterstützung für Waldbesitzer
  • Rechtliche Aspekte
In diesen zirka zweistündigen Abendseminaren werden unter anderem folgende Aspekte zur Waldbewirtschaftung herausgegriffen und aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet:
  • Wie sind unsere Wälder aufgebaut?
  • Wie wirkt sich der Klimawandel auf unsere Wälder aus?
  • Wieviel Holzvorrat steht in unseren Wäldern? Welche Holzmassen wachsen jährlich zu? Wieviel Nutzung verträgt der Wald?
  • Was versteht man unter Waldumbau? Wie werden alte Bestände zielgerichtet verjüngt? Warum werden Tannen und Buchen beim „Voranbau“ in Fichtenbestände gepflanzt?
  • Wie erkennt man Borkenkäferbefall und was kann man dagegen tun? Wie kann man Sturm- und Schneebruchschäden vorbeugen?
  • Welche Wechselwirkungen bestehen zwischen Schalenwild und Wäldern?
  • Wie arbeitet man professionell und sicher im Wald?
  • Welche waldbaulichen Maßnahmen werden in der forstlichen Förderung unterstützt?
  • Wie kann man die möglichen Einnahmen durch Holzverkauf aus dem eigenen Wald abschätzen?
  • Was sind FFH/Natura 2000-Gebiete?
  • Was bedeutet Verkehrssicherungspflicht für den Waldbesitzer?
Bei den Geländeübungen erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, die Inhalte aus den Seminarabenden in der Praxis zu vertiefen.
Schließlich sind unsere Wälder nicht nur ein schönes und prägendes Element in der Landschaft. Bei richtiger und regelmäßiger Waldpflege sind sie auch eine attraktive und nachhaltige Einkommensquelle.
Der nächste BiWa-Kurs wird wieder im Winterhalbjahr 2018/2019 statt finden.
Anmeldungen können bereits jetzt entgegen genommen werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Außenstelle Forsten in Waldmünchen.
Tel.: 09972 94302-0
Fax: 09972 94302-22
E-Mail: epost-waldmuenchen@aelf-ch.bayern.de

Ansprechpartner

Dr. Arthur Bauer
AELF Cham
Ölbergstraße 3
93449 Waldmünchen
Telefon: +49 9972 94302-11
Mobil: +49 173 863 29 58
Fax: 09972 94302-22
E-Mail: epost-waldmuenchen@aelf-ch.bayern.de